Globales Schließmanagement

Globales Schließmanagement

Die jüngste Generation des Schließsystems TSE Wireless lässt sich mit aufeinander abgestimmten Netzwerk- und Systemkomponenten programmieren, verwalten und vernetzen, kombinieren, kontrollieren und fernwarten. Sicherheitsverantwortliche und Geschäftsführung können weltweit online sämtliche Zugangsberechtigungen zentral steuern. Von einem, zehn, zwanzig oder mehr Standorten – das flexible und wirtschaftliche System passt sich jeder Größenordnung von Unternehmen, Organisationen, Kommunen oder Hotels an.
Das Online-Sicherheitsmanagement per Fernwartung funktioniert rund um den Globus. Von einem Rechner aus greift man via Internet auf die Zugangsberechtigungen zu. Sicherheitsverantwortliche können verschiedene Standorte in ganz Deutschland zentral organisieren und den Zutritt von Mitarbeitern in internationalen Niederlassungen direkt steuern. Die Fernwartung ermöglicht ein globales Schließmanagement, das auch mit dem TSE vernetzte und in die TSE-Schließanlage integrierte Systeme umfasst. Anwender haben die Wahl zwischen den untereinander kompatiblen Identmedien Pin, E-Key Fingerscan, Transponder oder Handy.

Offline Vorteile nutzen

W-LAN- oder WAN-Netzwerkstrukturen erweitern das offline arbeitende Stand-alone-System. Es wird zum komfortablen, weltweit nutzbaren Onlinesystem, das seine Offlinevorteile behält. Mit dem E-Key lassen sich auch beim Netzwerkausfall sämtliche Türen vor Ort öffnen und schließen, da das Schloss autark arbeitet und damit funktionssicher bleibt. Das System TSE ist modular aufgebaut. Eine Control Unit realisiert die systemübergreifende Kommunikation mit verschiedenen haustechnischen Einzelkomponenten – vom Aufzug bis zum Rolltor. Mit der Schalteinheit E-Key-Switch lassen sich über einen potenzialfreien Kontakt vorhandene Systeme, z.B. eine biometrische Anwendung, in die TSE-Schließanlage integrieren. Unternehmen ohne W-LAN- oder WAN-Strukturen steuern das VdS-anerkannte TSE über ein lokales LAN-Netzwerk. Oder sie wählen eine Stand-alone-Lösung – dabei konfiguriert man Türen separat per Laptop. Das System kann nach Bedarf ausgebaut und upgegradet werden. Die Verwaltung erfolgt über eine einfache Windows-Software. Das reduziert bedienungsbedingte Fehler und erhöht zugleich den Sicherheitsstandard des Schließsystems. Anwendern steht zur Einführung und für den technischen Support bundesweit und international ein TSE-System-Partner-Netzwerk zur Seite.

www.burg-waechter.de

Das könnte Sie auch Interessieren