EcoStar Independa: Das ‚Energiewendehaus‘

EcoStar Independa: Das ‚Energiewendehaus‘

Drei deutsche Mittelstandsunternehmen haben ihre Kompetenzen gebündelt und präsentierten privaten Bauherren zur diesjährigen Solar-Fachmesse Intersolar in München eine zukunftsweisende Lösung für ein Leben ohne Energiesorgen: das Einfamilienhaus ‚EcoStar Independa‘. Hierbei handelt es sich um eine ganzheitliche Energielösung für Einfamilienhäuser, die hochmoderne Gebäudesubstanz, private Energieerzeugung und intelligente Haustechnik für Heizung und Warmwasser kombiniert.
Die architektonisch attraktive Hülle für das Energiewendehaus nach KfW-Standard ‚Effizienzhaus 70‘ stellt der Massivhaushersteller Heinz von Heiden. Das innovative technologische Innenleben bilden das Solar-Eigenstromsystem Independa von PV-Spezialist Azur Solar sowie die Luft/Wasser-Wärmepumpe, die thermische Solaranlage und der Kombispeicher von Wärmepumpen-Pionier Stiebel Eltron. Das Ergebnis der Kooperation: das Energiewendehaus ‚EcoStar Independa‘. Ein kostengünstiges Effizienzhaus zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis mit aufeinander abgestimmten Energiespartechnologien – erschwinglich für viele Bauherren.

Eigenstromsystem Independa von Azur Solar

Herzstück der Technologielösung ist Azur Independa: Das intelligente Solar-Eigenstromsystem sichert Hausbesitzern einen gleichbleibenden, günstigen Strompreis, macht sie somit dauerhaft unabhängig von den steigenden Preisen der Stromversorger und deckt den eigenen Stromverbrauch mit umweltfreundlichem, selbst hergestelltem Solarstrom ab. Mit dem Solar-Eigenstromsystem Azur Independa wird der Strom nicht nur selbst produziert, genutzt und der Überschuss ins öffentliche Netz eingespeist – er kann zudem in einem leistungsfähigen Solarspeicher gespeichert werden. So steht er auch dann zur Verfügung, wenn die Sonne nicht scheint. Der Solarspeicher besteht aus einer Blei-Gel-Batterie mit großer Speicherkapazität. Nur wenn der Speicher leer ist, wird Strom über das öffentliche Netz bezogen. Das Eigenstromsystem beherrscht das Wechselspiel von verbrauchen, speichern und einspeisen und deckt bis zu 80% des Strombedarfs mit Eigenstrom ab. Das modular aufgebaute System aus leistungsstarken Solarmodulen, intelligentem Energiemanagement und großem Speicher, ermöglicht zahlreiche individuelle Konfigurationsmöglichkeiten und lässt sich dadurch genau an den Verbrauch seiner Besitzer anpassen. Für seine Innovationskraft erhielt Azur Independa bereits in diesem Jahr den Plus X Award als ‚Bestes Produkt des Jahres 2012‘ und gewann zudem in den Kategorien Ökologie, Funktion, Innovation und Bedienkomfort. Im Rahmen des Innovationspreises des Landes Baden-Württemberg wurde Azur Solar Geschäftsführer Bernd Sauter gemeinsam mit dem Eigenstromsystem zu einem von 60 ‚Übermorgenmachern‘ gekürt.

Heizung und Warmwasserbereitung von Stiebel Eltron

Im Energiewende-Haus ‚EcoStar Independa‘ sind die einzelnen Komponenten zur Energieerzeugung und -verteilung intelligent miteinander verbunden und aufeinander abgestimmt. Der durch Photovoltaik erzeugte Eigenstrom ist zum Teil Energiequelle für die kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe WPL 10 AC aus dem Hause Stiebel Eltron. Sie zeichnet sich vor allem durch eine hohe Effizienz aus und liefert eine Heizleistung von knapp 5kW (A-7/W35). Die Wärmepumpe arbeitet flüsterleise und sorgt dadurch gerade in eng bebauten Neubaugebieten für hohen Komfort.

Attraktive Kombination

Mit der Kombination aus Wärmpumpe und thermischer Solaranlage wird ein hoher Anteil erneuerbarer Energien eingebunden. Neben der Wärmepumpe stammen auch die thermische Solaranlage SOL 27 Basic sowie der Kombispeicher SBS 601 W SOL von Stiebel Eltron. Die Solaranlage nutzt die Kraft der Sonne und wandelt Sonnenenergie in nutzbare Wärme für die Warmwasserbereitung und Heizung um. Der Systemspeicher von Stiebel Eltron ist gleichzeitig Warmwasser- und Heizungspufferspeicher. Er speichert die erzeugte Wärme und gibt sie erst dann wieder ab, wenn sie benötigt wird. Ein weiterer Vorteil des Kombinationsgeräts ist die verbesserte Hygiene im Speicher, da nur noch geringe Mengen an Trinkwasser zur Verfügung stehen müssen, um das gesamte Haus mit Warmwasser zu versorgen.

Massives Energieeffizienzhaus von Heinz von Heiden

Heinz von Heiden ist Deutschlands führender Massivhaushersteller und hat bis heute bereits über 41.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für individuelle Systemarchitektur, technische Innovationen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Effizienzhaus ‚EcoStar Independa‘ erzielt die guten Energiewerte einerseits durch die effiziente Haustechnik auf Basis der regenerativen Energien, andererseits durch die gute Gebäudedämmung sowie die dreifach verglasten Klimafenster. Das technische Gesamtpaket inklusive komfortabler Fußbodenheizung und dem Familienkraftwerk der Kooperationspartner Azur Solar und Stiebel Eltron ist auch mit allen anderen Hausvarianten von Heinz von Heiden kombinierbar.

Nachhaltiges Bauen für ein bezahlbares Wohnen

Das Haus ‚EcoStar Independa‘ steht für einen Basis-Haustyp, der ausschließlich mit regenerativer Haustechnik inklusive Stromspeichermedium ausgestattet ist, und dennoch mit einem Quadratmeterpreis von 1.090 Euro auskommt. Mit 177m² bietet das Haus genügend Platz für eine ganze Familie, die Wert auf Umwelt- und Ressourcenschonung sowie Kosteneinsparung und Kostensicherheit legt. Im Preis enthalten ist eine dreijährige maßgeschneiderte Elektronikversicherung der LVM für die Photovoltaikanlage. Der Bau des ‚EcoStar Independa‘-Hauses ist seit Mitte Juni realisierbar.

www.azur-solar.de www.stiebel-eltron.com www.heinzvonheiden.de

Das könnte Sie auch Interessieren

EcoStar Independa: Das ‚Energiewendehaus‘

Drei deutsche Mittelstandsunternehmen haben ihre Kompetenzen gebündelt und präsentierten privaten Bauherren zur diesjährigen Solar-Fachmesse Intersolar in München eine zukunftsweisende Lösung für ein Leben ohne Energiesorgen: das Einfamilienhaus ‚EcoStar Independa‘. Hierbei handelt es sich um eine ganzheitliche Energielösung für Einfamilienhäuser, die hochmoderne Gebäudesubstanz, private Energieerzeugung und intelligente Haustechnik für Heizung und Warmwasser kombiniert.
Die architektonisch attraktive Hülle für das Energiewendehaus nach KfW-Standard ‚Effizienzhaus 70‘ stellt der Massivhaushersteller Heinz von Heiden. Das innovative technologische Innenleben bilden das Solar-Eigenstromsystem Independa von PV-Spezialist Azur Solar sowie die Luft/Wasser-Wärmepumpe, die thermische Solaranlage und der Kombispeicher von Wärmepumpen-Pionier Stiebel Eltron. Das Ergebnis der Kooperation: das Energiewendehaus ‚EcoStar Independa‘. Ein kostengünstiges Effizienzhaus zu einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis mit aufeinander abgestimmten Energiespartechnologien – erschwinglich für viele Bauherren.

Eigenstromsystem Independa von Azur Solar

Herzstück der Technologielösung ist Azur Independa: Das intelligente Solar-Eigenstromsystem sichert Hausbesitzern einen gleichbleibenden, günstigen Strompreis, macht sie somit dauerhaft unabhängig von den steigenden Preisen der Stromversorger und deckt den eigenen Stromverbrauch mit umweltfreundlichem, selbst hergestelltem Solarstrom ab. Mit dem Solar-Eigenstromsystem Azur Independa wird der Strom nicht nur selbst produziert, genutzt und der Überschuss ins öffentliche Netz eingespeist – er kann zudem in einem leistungsfähigen Solarspeicher gespeichert werden. So steht er auch dann zur Verfügung, wenn die Sonne nicht scheint. Der Solarspeicher besteht aus einer Blei-Gel-Batterie mit großer Speicherkapazität. Nur wenn der Speicher leer ist, wird Strom über das öffentliche Netz bezogen. Das Eigenstromsystem beherrscht das Wechselspiel von verbrauchen, speichern und einspeisen und deckt bis zu 80% des Strombedarfs mit Eigenstrom ab. Das modular aufgebaute System aus leistungsstarken Solarmodulen, intelligentem Energiemanagement und großem Speicher, ermöglicht zahlreiche individuelle Konfigurationsmöglichkeiten und lässt sich dadurch genau an den Verbrauch seiner Besitzer anpassen. Für seine Innovationskraft erhielt Azur Independa bereits in diesem Jahr den Plus X Award als ‚Bestes Produkt des Jahres 2012‘ und gewann zudem in den Kategorien Ökologie, Funktion, Innovation und Bedienkomfort. Im Rahmen des Innovationspreises des Landes Baden-Württemberg wurde Azur Solar Geschäftsführer Bernd Sauter gemeinsam mit dem Eigenstromsystem zu einem von 60 ‚Übermorgenmachern‘ gekürt.

Heizung und Warmwasserbereitung von Stiebel Eltron

Im Energiewende-Haus ‚EcoStar Independa‘ sind die einzelnen Komponenten zur Energieerzeugung und -verteilung intelligent miteinander verbunden und aufeinander abgestimmt. Der durch Photovoltaik erzeugte Eigenstrom ist zum Teil Energiequelle für die kompakte Luft/Wasser-Wärmepumpe WPL 10 AC aus dem Hause Stiebel Eltron. Sie zeichnet sich vor allem durch eine hohe Effizienz aus und liefert eine Heizleistung von knapp 5kW (A-7/W35). Die Wärmepumpe arbeitet flüsterleise und sorgt dadurch gerade in eng bebauten Neubaugebieten für hohen Komfort.

Attraktive Kombination

Mit der Kombination aus Wärmpumpe und thermischer Solaranlage wird ein hoher Anteil erneuerbarer Energien eingebunden. Neben der Wärmepumpe stammen auch die thermische Solaranlage SOL 27 Basic sowie der Kombispeicher SBS 601 W SOL von Stiebel Eltron. Die Solaranlage nutzt die Kraft der Sonne und wandelt Sonnenenergie in nutzbare Wärme für die Warmwasserbereitung und Heizung um. Der Systemspeicher von Stiebel Eltron ist gleichzeitig Warmwasser- und Heizungspufferspeicher. Er speichert die erzeugte Wärme und gibt sie erst dann wieder ab, wenn sie benötigt wird. Ein weiterer Vorteil des Kombinationsgeräts ist die verbesserte Hygiene im Speicher, da nur noch geringe Mengen an Trinkwasser zur Verfügung stehen müssen, um das gesamte Haus mit Warmwasser zu versorgen.

Massives Energieeffizienzhaus von Heinz von Heiden

Heinz von Heiden ist Deutschlands führender Massivhaushersteller und hat bis heute bereits über 41.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für individuelle Systemarchitektur, technische Innovationen und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Effizienzhaus ‚EcoStar Independa‘ erzielt die guten Energiewerte einerseits durch die effiziente Haustechnik auf Basis der regenerativen Energien, andererseits durch die gute Gebäudedämmung sowie die dreifach verglasten Klimafenster. Das technische Gesamtpaket inklusive komfortabler Fußbodenheizung und dem Familienkraftwerk der Kooperationspartner Azur Solar und Stiebel Eltron ist auch mit allen anderen Hausvarianten von Heinz von Heiden kombinierbar.

Nachhaltiges Bauen für ein bezahlbares Wohnen

Das Haus ‚EcoStar Independa‘ steht für einen Basis-Haustyp, der ausschließlich mit regenerativer Haustechnik inklusive Stromspeichermedium ausgestattet ist, und dennoch mit einem Quadratmeterpreis von 1.090 Euro auskommt. Mit 177m² bietet das Haus genügend Platz für eine ganze Familie, die Wert auf Umwelt- und Ressourcenschonung sowie Kosteneinsparung und Kostensicherheit legt. Im Preis enthalten ist eine dreijährige maßgeschneiderte Elektronikversicherung der LVM für die Photovoltaikanlage. Der Bau des ‚EcoStar Independa‘-Hauses ist seit Mitte Juni realisierbar.

Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Auf der sicheren Seite

Auf der sicheren Seite

Eine steigende Zahl von Schadensfällen macht die Notwendigkeit von Überspannungsschutzmaßnahmen in Niederspannungsanlagen deutlich. Schäden durch Überspannungen entstehen nicht nur durch direkte Blitzeinschläge. Häufiger sind Schäden an elektronischen Geräten und Anlagen, die durch Überspannungen aufgrund von Blitzeinschlägen in einem Radius von bis zu zwei Kilometern Entfernung entstehen, die Ursache. Um Schäden durch Überspannungen vorzubeugen, ist gemäß VDE 0100-443 in allen neuen oder erweiterten Gebäuden sowie bei allen Elektroinstallationen seit 2016 Überspannungsschutz Pflicht.

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.

Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Ursprünglich für das Internet of Things (IoT) entwickelt, wird die Funktechnologie Lorawan – kurz für Long Range Wide Area Network – zunehmend auch von Städten, Kommunen, Liegenschaftsverwaltern und Energieversorgern vorangetrieben. Auch in Smart Cities spielt sie eine wichtige Rolle. Als Alternative zu anderen Funksystemen bietet sich Lorawan vor allem dort als leistungsstarke Lösung an, wo große Reichweiten und hohe Wirtschaftlichkeit wesentlich sind.