Bluetooth-fähige Leuchten

Die einfache Art, Lichtwerkzeuge zu steuern

Bluetooth-fähige Leuchten

Leuchten individuell schalten und dimmen, Lichtszenen einrichten, Sensoren einbinden: Das ermöglicht die drahtlose Steuerungsart, die Erco jetzt in Form von Bluetooth-fähigen Leuchten anbietet. Zur Einrichtung und Bedienung wird lediglich ein Smartphone oder Tablet mit der Casambi-App benötigt. Mit geringem Aufwand eröffnen sich dadurch Gestaltungsspielräume und Komfortfunktionen, die in der Vergangenheit komplexe Lichtsteueranlagen erforderten. Leuchten und Mobilgerät bilden ein Funknetzwerk, ganz ohne weitere Hardware oder Installationen.

Leuchten individuell schalten und dimmen, Lichtszenen und Übergänge einrichten, Sensoren einbinden: Das ermöglicht die Bluetooth-Steuerung, die Erco als neue Option bei ausgewählten Leuchten für Stromschienen anbietet. (Bild: Erco GmbH)

Leuchten individuell schalten und dimmen, Lichtszenen und Übergänge einrichten, Sensoren einbinden: Das ermöglicht die Bluetooth-Steuerung, die Erco als neue Option bei ausgewählten Leuchten für Stromschienen anbietet.(Bild: Erco GmbH)

Heute sind in Großprojekten wie Bürogebäuden, Museen oder Konferenzzentren Lichtsteuerungssysteme meist von vornherein eingeplant. Doch zunehmend sind drahtlose Lösungen zur Lichtsteuerung gefragt, die sich einfach installieren oder sogar nachrüsten, schnell einrichten und auch von Nichtfachleuten bedienen lassen. Die Anwendung fokussiert dabei oft auf eine begrenzte Raumsituation, sollte sich aber bei Bedarf auch erweitern lassen. Typische Beispiele für solche Situationen sind Ausstellungsräume und Kunstgalerien, Boutiquen, Restaurants oder Wohnräume. Mit Bluetooth-fähigen Leuchten in den Strahlerfamilien Optec, Parscan, Oseris und Pollux bietet Erco jetzt eine Lösung für solche Projekte, mit der Licht einfach, wirtschaftlich und zugleich auf professionellem Niveau als szenisches und dynamisches Gestaltungsmittel eingesetzt werden kann.

Bluetooth-Integration im Betriebsgerät

Technisch setzt Erco dieses Konzept um, indem die Bluetooth-Technologie des finnischen Unternehmens Casambi direkt in die bei Erco selbst entwickelten und produzierten Betriebsgeräte integriert wird. Über den Funkstandard Bluetooth LE kommunizieren die so ausgerüsteten Leuchten untereinander sowie mit kompatiblen Smartphones, Tablets oder Smartwatches. Vom mobilen Endgerät aus lassen sich diese Leuchten dann über die Casambi-App ansteuern. Die kostenlose App bietet u.a. Funktionen wie das Schalten und Dimmen einzelner Leuchten, das Zusammenlegen zu Leuchtengruppen und das Einrichten von Lichtszenen. Eine visuelle Benutzeroberfläche von Erco sorgt für die Bedienung. Die Leuchten bilden ein sogenanntes ‚Mesh-Netzwerk‘, das auch kompatible Produkte anderer Hersteller umfassen kann. Solche Mesh-Netzwerke lassen sich wiederum in beliebiger Zahl unabhängig voneinander einrichten sowie über Gateways mit Anwendungen im Internet verknüpfen.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

ERCO GmbH
www.erco.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige