Bedarfsorientiertes Lichtmanagement

Für optimale Arbeitsbedingungen und Energieeffizienz

Bedarfsorientiertes Lichtmanagement

In der Lehrwerkstatt des Ford-Werks in Saarlouis sorgt ein Lichtmanagement für optimale Arbeitsbedingungen und Energieeffizienz. Die Komponenten hierfür lieferte Wago. Die Besonderheit: Bei der Konzeption und Umsetzung waren die Lehrlinge selbst beteiligt.

 (Bild: Volker Theißen, Ford Aus-und Weiterbildung e.V.)

(Bild: Volker Theißen, Ford Aus-und Weiterbildung e.V.)

Geringe Kosten und hohe Produktivität sind Ziele jeden Unternehmens. Eine wichtige Rolle dabei spielt das Licht: Eine bedarfsgenaue Lichtsteuerung ermöglicht deutliche Energieeinsparungen – und das bei einem Plus an Komfort. Denn ist die Beleuchtung an ein Lichtmanagement angebunden, verbraucht sie nicht nur weniger Strom. Der bedarfsgerechte Einsatz von Licht verbessert auch das Befinden und die Produktivität der Mitarbeiter. Die guten Sichtverhältnisse sind nicht der einzige Vorteil. Tageslicht steuert auch die innere Uhr. Je höher sein Anteil, desto vitaler sind die Mitarbeiter. Dies wird durch intelligente Beleuchtungslösungen erreicht. So lässt sich Müdigkeit vorbeugen und die Leistungsfähigkeit steigern. Von solchen optimalen Lichtbedingungen profitieren seit Mai 2017 die zukünftigen Elektroniker für Betriebstechnik bei Ford in Saarlouis. Die Besonderheit: Lehrlinge im dritten und vierten Lehrjahr waren selbst bei der Konzeption und Umsetzung des Lichtmanagements für ihre Ausbildungsräume beteiligt. Das notwendige Know-how dazu erhielten sie in einem Workshop mit Wago. „Mit der Entwicklung des Lichtmanagements haben wir einen direkten Bezug zum Arbeitsalltag. Automatisierungslösungen gehören zu den wichtigen Aufgabengebieten in der späteren Berufspraxis der Auszubildenden“, erläutert Markus Theobald, Fachausbilder Elektrotechnik. „In diesem Projekt lernen sie nicht nur die Technik kennen. Die Azubis lernen auch, wie wichtig es für eine gute Planung ist, die Bedürfnisse der Nutzer genau zu kennen.“

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

www.wago.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige