Personaländerungen bei Rademacher

Personaländerungen bei Rademacher

Geschäftsführung stellt sich neu auf

Die Geschäftsführung der Rademacher Geräte-Elektronik stellt sich neu auf: Der bisherige CEO Steffen Weinreich hat sich entschlossen, das Unternehmen zu verlassen, um sich beruflich neu auszurichten – die Leitung übernimmt fortan Ralf Kern (Bild).

CEO Ralf Kern (Bild: Rademacher Geräte-Elektronik GmbH)

CEO Ralf Kern (Bild: Rademacher Geräte-Elektronik GmbH)

Weinreich verlässt Rademacher nach mehreren Jahren erfolgreicher Arbeit und hat maßgeblich an der Ausrichtung auf den Zukunftsmarkt Smart Home mitgewirkt. Geschäftsführer Ralf Kern übernimmt ab sofort als Sprecher der Geschäftsführung die Leitung des Unternehmens und bleibt weiterhin schwerpunktmäßig für die Produktstrategie und -technologie der Gesellschaft verantwortlich. Darüber hinaus wird Rüdiger Schmidt als kaufmännischer Geschäftsführer bestellt. Er verantwortet bereits seit drei Jahren den kaufmännischen Bereich des Unternehmens. Andreas Dölker, seit 2017 Chief Sales Officer, wird als Mitglied der Geschäftsleitung und Prokurist die Optimierung der Vertriebsstrategie und der Vertriebsstrukturen weiter forcieren.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Rademacher Geräte-Elektronik GmbH
www.rademacher.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige