Neuer Verband der Lichtindustrie in Europa

Neuer Verband der Lichtindustrie in Europa

Am 5. Dezember 2012 ist in Brüssel der neue europäische Industrieverband für Licht ‚Lightingeurope‘ gegründet worden. Er versteht sich als Sprachrohr der nationalen Verbände und der Unternehmen der Lichttechnik in Europa. Fünfzehn Verbände und zwölf Unternehmen haben in Brüssel die Gründungsurkunde für Lightingeurope unterzeichnet. Die Verhandlungen zwischen den Verbänden ‚Dachverband der nationalen Europäischen Leuchtenverbände (Celma)‘ und ‚European Lamp Companies (ELC)‘ wurden unter der Federführung des Fachverbands Licht des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) geführt. ELC und Celma werden 2013 aufgelöst. Als Folge des zurzeit stattfindenden Technologiewandels zu LED und kompletten Beleuchtungssystemen verschwinden die Grenzen der traditionellen Wertschöpfungsketten zwischen Lampen- und Leuchtenindustrie. Um den Herausforderungen besser gewachsen zu sein, lag der Schritt nahe, einen gemeinsamen Verband zu gründen. Der neue Verband ist Plattform für die Positionen der gesamten Lichtindustrie, mit dem Ziel, die Qualität der Beleuchtungssysteme in Europa und weltweit zu fördern. Der ZVEI wurde beim Gründungsakt durch den Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Klaus Mittelbach (Bild), und das Vorstandsmitglied des Fachverbands Licht, Dietmar Zembrot, vertreten.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
ZVEI e.V.
www.zvei.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sparkasse Reichenau
Bild: Sparkasse Reichenau
Keine halben Sachen

Keine halben Sachen

Nahtlose Einbindung von Tür- und Fenstertechnik Keine halben Sachen Bei der Konzeption und Umsetzung von Gebäudeleitsystemen wird das Gewerk Türen oft als nachrangig betrachtet und erst spät integriert. Das Augenmerk von Bauherren und Ausführenden liegt meist nicht...

Anzeige

Anzeige

Anzeige