Solarelektrische Heizsysteme

My-PV verdreifacht Produktionsfläche

Mit der Produktionserweiterung in unmittelbarer Nähe des bisherigen Firmenstandortes konnte die Produktionsfläche verdreifacht werden.
Mit der Produktionserweiterung in unmittelbarer Nähe des bisherigen Firmenstandortes konnte die Produktionsfläche verdreifacht werden. Bild: My-PV GmbH

Um die gestiegene Nachfrage nach Elektroheizstäben und Leistungsstellern für das solarelektrische Heizen zu bedienen, hat My-PV ein zweites Produktionsgebäude im oberösterreichischen Neuzeug unweit des bestehenden Unternehmenssitzes bezogen. Damit hat der Hersteller für solarelektrische Haustechnik seine Produktionsfläche verdreifacht. Grund dafür sei die rasant gestiegene Nachfrage nach solarelektrischen Heizsystemen seit Februar 2022. Zur erweiterten Produktionsfläche kommt eine zusätzliche Lagerfläche für 150 Palettenstellplätze. Außerdem konnte die Fläche für Büros und Aufenthaltsräume erweitert werden.

Und auch zukünftige Erweiterungsmöglichkeiten sind schon mit eingeplant. Die Konzeptionsarbeiten dazu beginnen demnächst, es geht dabei vor allem um weitere Fertigungslinien. Das Gebäude ist dafür schon vorbereitet, so dass das Unternehmen kurzfristig auf diese Möglichkeit zurückgreifen könne. Praktisch klar ist die weitere Ausweitung der Lagermöglichkeiten um etwa 300 Quadratmeter. Insgesamt hat das Unternehmen 500.000€ in die Erweiterung der Produktionsfläche investiert. Die Planungen haben bereits im April 2022 begonnen; im Januar 2023 war der Baustart und im Mai 2023 ist der erste Teil der Produktion in das neue Gebäude eingezogen. Seither stellt My-PV die solarelektrischen Heizstablösungen Elwa und den Leistungssteller AC•Thor sowie den AC•Thor 9s am neuen Standort her. Außerdem wurde auch schon mit der Produktion der neuen AC Elwa 2 in den neuen Produktionsräumlichkeiten begonnen.

Die neue Produktionsstätte ist für bis zu 35 Mitarbeiter ausgelegt. Zusätzlich können weitere 18 Büroarbeitsplätze geschaffen werden. Derzeit beschäftigt My-PV 20 Personen in der Produktion. Bis Jahresende soll die Zahl der Mitarbeiter weiter steigen, so das Unternehmen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Ekey Biometric Systems GmbH
Bild: Ekey Biometric Systems GmbH
Zutrittslösungen 
mit Fingerprint

Zutrittslösungen mit Fingerprint

Anfang des Jahres war Ekey Biometric Systems bereits mit seinen neuen Lösungen unterwegs: Die Fingerprint-Stadiontour 2023 führte den Biometrie-Experten aus Linz nach Berlin, Dortmund, Stuttgart, München und Wien. Mit im Gepäck: Die neuen Fingerprint-Generationen Ekey xLine für Unter- und Aufputz sowie sLine für die Integration in Sprechanlagen. Die Fingerprint-Systeme komplettieren die aktuellen Produktgenerationen von Ekey. Bereits 2021 präsentierte der
Hersteller die dLine für Türblatt und Türgriff.

Bild: ZIEMER GmbH Elektrotechnik & Softwareentwicklung
Bild: ZIEMER GmbH Elektrotechnik & Softwareentwicklung
Softwarelösungen für das Elektrohandwerk

Softwarelösungen für das Elektrohandwerk

Im Zeitalter der Digitalisierung werden Arbeitsabläufe komplexer und schneller und lassen sich schwer rein manuell bewältigen. Außerdem fehlen immer mehr Fachkräfte in kaufmännischen und technischen Bereichen. Eine Branche, die von diesen Entwicklungen besonders betroffen ist und auf der anderen Seite stark davon profitieren kann, ist das Elektrohandwerk. Ein entscheidender Faktor für Unternehmen ist hierbei die passende Softwarelösung.