Anzeige
KNX RF Aktoren mit Data Secure
Bild: Theben AG

Theben KNX RF UP Aktoren und Medienkoppler ermöglichen das einfache und drahtlose Erweitern oder Nachrüsten KNX-basierter Smart Home Systeme. Dank KNX Data Secure sind die Funkaktoren zuverlässig vor Abhören und Manipulation geschützt.

Theben RF UP Aktoren mit KNX Data Secure sind als Jalousie-, Schalt-, Dimm- und Heizungsaktoren für jeden Einsatzzweck in Smart Building und Smart Home Systemen mit KNX-Technologie verfügbar. Darüber hinaus entspricht auch die Tasterschnittstelle mit vier Eingängen für potenzialfreie Taster sowie einem Eingang für einen Temperatursensor diesem Standard. Abgerundet wird das Angebot durch Medienkoppler zum Verbinden von KNX Funk-Geräten mit dem KNX-Bus Twisted Pair. Zum Einsatz im VDE-zertifizierten LUXORliving Smart Home System sind Produktvarianten erhältlich. Damit lassen sich auch LUXORliving Installationen dank KNX Data Secure manipulationssicher erweitern und nachrüsten.

Hohe Sendeleistung, Reichweite und Zuverlässigkeit

Die Sendeleistung der aktuellen Gerätegeneration wurde um 200 % erhöht, was zugleich eine Steigerung der Reichweite um 100 % bedeutet. Diese Optimierung sorgt für eine stabile Kommunikation und verbessert die Durchdringung von Decken und Wänden. Zudem lässt sich jeder KNX-Funkaktor als Repeater einsetzen, womit die Reichweite zusätzlich gesteigert werden kann.

Die KNX-Funkaktoren verwenden den sogenannten System-Mode und kommunizieren auf dem Frequenzband 868,3 MHz nach dem KNX-Standard RF1.R. Das LBT-Verfahren (listen before talk) verhindert Kollisionen von übertragenen Befehlen. Jedes Gerät registriert also zunächst, ob das Band frei ist, bevor es die Information aussendet. Dadurch wird die Übertragung sehr zuverlässig.

Sicherheitsplus durch KNX Data Secure

Sämtliche KNX-Funkaktoren sind in einer Funk-Domain untergebracht. So sind nur Geräte mit der gleichen Domainadresse in der Lage, untereinander Informationen auszutauschen. Funkprotokolle können in aktuellen KNX-Systemen relativ einfach mitgelesen werden. Durch die Verschlüsselung der KNX RF UP Aktoren nach KNX Data Secure Standard wird das Abhören und Manipulieren der übertragenen Daten wirkungsvoll verhindert und maximale Datensicherheit gewährleistet.

Einfache Montage & flexibler Einsatz

Theben KNX RF UP Aktoren lassen sich direkt in bestehenden Unterputz-Dosen installieren und mit jedem bekannten Schaltersystem kombinieren. Das spart viel Platz und macht die Funkaktoren nahezu unsichtbar. Zudem lassen sich kleinere Verteilerkästen nutzen. Integrierte Binäreingänge ermöglichen den einfachen Anschluss externer Kontakte wie etwa Taster, Schalter, Fensterkontakte und Temperatursensoren.

Quelle: Theben AG bei YouTube
Weitere Informationen

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Theben AG

Theben KNX RF UP Aktoren und Medienkoppler ermöglichen das einfache und drahtlose Erweitern oder Nachrüsten KNX-basierter Smart Home Systeme. Dank KNX Data Secure sind die Funkaktoren zuverlässig vor Abhören und Manipulation geschützt.

Theben RF UP Aktoren mit KNX Data Secure sind als Jalousie-, Schalt-, Dimm- und Heizungsaktoren für jeden Einsatzzweck in Smart Building und Smart Home Systemen mit KNX-Technologie verfügbar. Darüber hinaus entspricht auch die Tasterschnittstelle mit vier Eingängen für potenzialfreie Taster sowie einem Eingang für einen Temperatursensor diesem Standard. Abgerundet wird das Angebot durch Medienkoppler zum Verbinden von KNX Funk-Geräten mit dem KNX-Bus Twisted Pair. Zum Einsatz im VDE-zertifizierten LUXORliving Smart Home System sind Produktvarianten erhältlich. Damit lassen sich auch LUXORliving Installationen dank KNX Data Secure manipulationssicher erweitern und nachrüsten.

Hohe Sendeleistung, Reichweite und Zuverlässigkeit

Die Sendeleistung der aktuellen Gerätegeneration wurde um 200 % erhöht, was zugleich eine Steigerung der Reichweite um 100 % bedeutet. Diese Optimierung sorgt für eine stabile Kommunikation und verbessert die Durchdringung von Decken und Wänden. Zudem lässt sich jeder KNX-Funkaktor als Repeater einsetzen, womit die Reichweite zusätzlich gesteigert werden kann.

Die KNX-Funkaktoren verwenden den sogenannten System-Mode und kommunizieren auf dem Frequenzband 868,3 MHz nach dem KNX-Standard RF1.R. Das LBT-Verfahren (listen before talk) verhindert Kollisionen von übertragenen Befehlen. Jedes Gerät registriert also zunächst, ob das Band frei ist, bevor es die Information aussendet. Dadurch wird die Übertragung sehr zuverlässig.

Sicherheitsplus durch KNX Data Secure

Sämtliche KNX-Funkaktoren sind in einer Funk-Domain untergebracht. So sind nur Geräte mit der gleichen Domainadresse in der Lage, untereinander Informationen auszutauschen. Funkprotokolle können in aktuellen KNX-Systemen relativ einfach mitgelesen werden. Durch die Verschlüsselung der KNX RF UP Aktoren nach KNX Data Secure Standard wird das Abhören und Manipulieren der übertragenen Daten wirkungsvoll verhindert und maximale Datensicherheit gewährleistet.

Einfache Montage & flexibler Einsatz

Theben KNX RF UP Aktoren lassen sich direkt in bestehenden Unterputz-Dosen installieren und mit jedem bekannten Schaltersystem kombinieren. Das spart viel Platz und macht die Funkaktoren nahezu unsichtbar. Zudem lassen sich kleinere Verteilerkästen nutzen. Integrierte Binäreingänge ermöglichen den einfachen Anschluss externer Kontakte wie etwa Taster, Schalter, Fensterkontakte und Temperatursensoren.

Quelle: Theben AG bei YouTube
Weitere Informationen
Bild: Erco GmbH, Fotografie: Sebastian Mayer
Bild: Erco GmbH, Fotografie: Sebastian Mayer
Ein neuer Ansatz für die Lichtplanung

Ein neuer Ansatz für die Lichtplanung

LEDs haben sich durchgesetzt und mittlerweile sind deren Effizienz und geringen Kosten für gute Lumenwerte selbstverständlich geworden. Allerdings haben die Verbesserungen durch die LEDs auch dazu geführt, dass sich in der Lichtplanung einige nachteilige Ansätze etabliert haben. Viele greifen zu flächendeckender Beleuchtung und nehmen sogar Streulicht in Kauf, weil sie meinen: LEDs sind so effizient. Wo Nachhaltigkeit zur Priorität geworden ist und die Energiekosten steigen, wird allerdings schnell klar, dass wir es uns nicht mehr leisten können, so zu handeln.

Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Auf der sicheren Seite

Auf der sicheren Seite

Eine steigende Zahl von Schadensfällen macht die Notwendigkeit von Überspannungsschutzmaßnahmen in Niederspannungsanlagen deutlich. Schäden durch Überspannungen entstehen nicht nur durch direkte Blitzeinschläge. Häufiger sind Schäden an elektronischen Geräten und Anlagen, die durch Überspannungen aufgrund von Blitzeinschlägen in einem Radius von bis zu zwei Kilometern Entfernung entstehen, die Ursache. Um Schäden durch Überspannungen vorzubeugen, ist gemäß VDE 0100-443 in allen neuen oder erweiterten Gebäuden sowie bei allen Elektroinstallationen seit 2016 Überspannungsschutz Pflicht.