Initiative mit Zuwachs

Initiative mit Zuwachs

Phoenix Contact verstärkt Elektro+

Phoenix Contact unterstützt seit Anfang dieses Jahres als Teilnehmer die Initiative Elektro+. Die Initiative informiert Bauherren und Modernisierer sowie Fachhandwerker, Architekten und Planer über die Vorteile einer zeitgemäßen und sicheren Elektroinstallation.

 (Bild: Elektro+ / Phoenix Contact)

(Bild: Elektro+ / Phoenix Contact)

Es gibt im Gebäudebestand einen sehr großen Nachholbedarf beim Ausstattungsumfang und der Qualität der Elektroinstallation. „Viele elektrische Anlagen in Wohngebäuden sind teilweise über 30 Jahre alt, erfüllen nicht die notwendigen Anforderungen in punkto Sicherheit und Komfort und sind für hochwertige digitale Anwendungen nicht geeignet“, so Stephan Frigge, Geschäftsführer von Phoenix Contact Deutschland. „Elektro+ setzt genau hier an und unterstützt Bauherren sowie Modernisierer bei der Auswahl und Ausgestaltung ihrer individuellen Elektroinstallation. Daher haben wir uns für eine Partnerschaft entschieden und bringen unsere langjährige Expertise auf dem Gebiet des Überspannungsschutzes in die Facharbeit ein. Darüber hinaus liegt uns auch der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektromobilität in Wohngebäuden, ebenfalls ein Kernthema von Elektro+, sehr am Herzen“, so Frigge weiter. „Wir freuen uns sehr darüber, mit Phoenix Contact einen weiteren starken Partner an unserer Seite zu haben. Die Initiative hat sich in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt und verfügt heute über ein breites und zukunftsorientiertes Informationsangebot in allen Anwendungsbereichen der Elektroinstallation. Ohne eine zukunftsfähige Elektroinstallation werden Energie- und Verkehrswende zumindest in Wohngebäuden nicht gelingen“, erklärt Helmut Pusch, Sprecher der Initiative Elektro+.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
GED Gesellschaft für Energiedienstleistung GmbH &
www.elektro-plus.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige