Funkwarnsystem

Funkwarnsystem

Alles unter Kontrolle

Die Funkalarmanlage Protexial io bietet mit Öffnungsmelder für Fenster und Türen, Glasbruchmeldern und Bewegungsmelder für außen und innen einen zuverlässigen Schutz vor Einbruch und Vandalismus. Rauch-, Strom- und Wasserdetektoren warnen vor möglichen Gefahren im Haus. Zur Kontrolle und Überwachung lassen sich IP-Kameras einbinden. Die Gefahrenwarnanlage ist in das Hausautomationssystem io-homecontrol integrierbar.
Protexial io bietet Eigenheimbesitzern umfassenden Schutz vor Schäden und Gefahren. Das Überwachungssystem bündelt unterschiedliche Sicherheitsfunktionen und gibt dem Nutzer immer eine Rückmeldung, ob der jeweilige Befehl ausgeführt oder Alarm ausgelöst wurde.

Individuelle Szenarien

Die Konfiguration des Systems erfolgt über das LCD-Bedienteil oder über einen PC. Es können drei unterschiedliche Zonen eingerichtet und bis zu 50 Funkkomponenten eingelernt werden. Mit dem LCD-Bedienteil lässt sich nicht nur das komplette System konfigurieren sowie ein- und ausschalten. Auch bis zu zwei Anwendungen – z.B. Einfahrts- und Garagentor oder Außenlicht – sind damit bedienbar. Außerdem kann der Nutzer je nach Vorfall bestimmte Szenarien nutzen. Im Falle einer Rauchmeldung gehen z.B. die Rollläden nach oben, damit die Fluchtwege frei sind. Nähern sich unbefugte Personen dem Haus, fahren die Rollläden automatisch herunter und die Beleuchtung wird eingeschaltet. Protexial io kann auch durch Ansteuern von Rollläden und Beleuchtung die Anwesenheit von Bewohnern simulieren.

Kameratechnik mit externem Speicher

Neben Glasbruch-, Öffnungs- und Bewegungsmeldern verfügt das System auch über Warnmelder bei Rauchentwicklung, Wassereinbruch und Stromausfall. Darüber hinaus sind bis zu vier IP-Überwachungskameras in das System integrierbar. Die Bilder werden im Alarmfall auf einem externen Server sicher gespeichert. Steuern lässt sich die Anlage nicht nur mit dem LCD-Bedienteil, sondern auch per Funkhandsender sowie von außerhalb per Smartphone-App. Das Alarmsignal erfolgt über Innen- oder Außensirene, per Sprachnachricht über Festnetztelefonie oder per SMS über Mobilfunk. Die neue Somfy-Gefahrenwarnanlage lässt sich in das Hausautomationssystem io-homecontrol einbinden. Damit können auch weitere Haustechnikprodukte wie Rollläden, Sonnenschutz, Garagentor, Dachfenster, Beleuchtung und Haustürschloss gesteuert werden – entweder per Hand- und Wandsender oder über die internetbasierte Steuerung TaHoma Connect mit Smartphone, Tablet-PC oder Laptop auch von unterwegs.

|
Ausgabe:
Somfy GmbH
www.somfy.de

Das könnte Sie auch Interessieren