Efa: Das Smart Home und die Zukunft des Wohnens

Efa 2019

Das Smart Home und die Zukunft des Wohnens

Mit den zunehmenden Möglichkeiten, ein Haus smart zu machen, steigen auch die Anforderungen von Bewohnern und die Erwartungen an Gebäudebetreiber. Gleichzeitig resultieren aus dem technologischen Fortschritt insbesondere für die Wohnungswirtschaft zahlreiche Chancen und neue Geschäftsfelder.

 (Bild: Leipziger Messe GmbH / Fotograf: Martin Klindtworth)

(Bild: Leipziger Messe GmbH / Fotograf: Martin Klindtworth)

Die Efa liefert einen umfangreichen Überblick über die neusten Produkte für das Smart Home – von Gebäudemanagementsystemen und -komponenten bis hin zur Einbindung von Elektromobilität. Das umfangreiche Fachprogramm widmet sich technischen Lösungen, Best-Practice-Beispielen, innovativen Konzepten und zukunftsweisenden Entwicklungen. Wie groß der Bedarf an Lösungen in den Segmenten Smart Home und Gebäudetechnik ist, zeigt der Anteil an Ausstellern der diesjährigen Efa, die in diesen Bereichen tätig sind. Rund ein Drittel der über 200 Aussteller entwickelt entsprechende Produkte und Lösungen. Zu den teilnehmenden Unternehmen in diesem Jahr zählen u.a. ABB, Albrecht Jung, Assa Abloy, Bachmann, B.E.G. Brück Electronic, Dehn, Doepke Schaltgeräte, Gira Giersiepen, Hager, Hellermann Tyton, Gustav Hensel, Issendorff, Kaiser, Gustav Klauke, Mennekes Elektrotechnik, Metz Connect, OBO Bettermann, Phoenix Contact, Primo, Rehau, Schneider Electric, Siemens, Günther Spelsberg, Steinel, Theben, Wago, Walther-Werke, WISKA Hoppmann und Zennio. Im Rahmen der Efa haben Besucher außerdem die Möglichkeit, das E-Haus des Zentralverbands der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) in Augenschein zu nehmen. Das E-Haus ist ein Beispiel für intelligent vernetzte Gebäudetechnik auf 100m². Alle präsentierten Funktionen sind in dem begehbaren Modellhaus anschaulich dargestellt und kommen in der Praxis bereits zum Einsatz. Das Thema Smart Home zieht sich als roter Faden durch das gesamte Fachprogramm und alle vier Foren. Im Efaforum stehen insbesondere die Installation von Systemen und Komponenten sowie neue Normen und Regelungen im Mittelpunkt, um das E-Handwerk auf den aktuellen Stand der Technik und Rechtslage zu bringen. Das Forum:Energietechnik beschäftigt sich mit der kompletten energietechnischen Infrastruktur. Mit aktuellen Trends, wegweisenden Entwicklungen und neuen Geschäftsfeldern beschäftigt sich das Forum:Innovation.

Thematik: Allgemein | News
| News
Ausgabe:
Leipziger Messe GmbH
www.efa-messe.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Anzeige