Gebäudetechnik im digitalen Zeitalter

10 Jahre GEBÄUDEDIGITAL

Gebäudetechnik im digitalen Zeitalter

Seit nunmehr zehn Jahren können Sie sich in der GEBÄUDEDIGITAL über alle Themen rund um die moderne Gebäude-, Haus- und Lichttechnik informieren. Von Anfang an war unsere Berichterstattung technologie-, gewerke- und branchenübergreifend ausgerichtet und fokussiert auf die intelligente Gebäudetechnik – dies ist unser Alleinstellungsmerkmal. Als Fachmagazin der ersten Stunde für intelligente Gebäudetechnik haben wir mittlerweile einen festen Platz in der Medienlandschaft gefunden und uns als führendes Medium in diesem Bereich etabliert.

Sowohl im Gewerbe als auch vermehrt in Haushalten beherrschen Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung das Geschehen. Wo vor zehn Jahren noch proprietäre Systeme den Markt bestimmten, sind heute Allianzen und Partnerschaften Trumpf. Umso wichtiger ist es, über den Tellerrand zu schauen und sich von gewohnten Denkweisen zu lösen. Zukünftig sind diejenigen erfolgreich, die offen gegenüber Veränderungen sind.

In solchen Zeiten ist es wichtig, ein verlässliches Informationsmedium zu haben. Ob Sie nun Systemintegrator, Elektroinstallateur, Planer oder Entwickler sind, bei uns bekommen Sie auch in den kommenden zehn Jahren die notwendigen Informationen, um in Zeiten des digitalen Wandels immer auf dem Laufenden zu bleiben. Als kompetente Kommunikationsplattform für intelligente Gebäudetechnik freuen wir uns, auch weiterhin für Sie aus dem Dschungel der Technologien und Lösungen die wichtigen Themen herauszufiltern, zu bewerten und richtig einzuordnen. Somit geben wir Ihnen Orientierung in einer sich stark veränderten Branche und Sie können sich auf Ihr Geschäft konzentrieren.

 

 

Henning Schulz,

Chefredakteur GEBÄUDEDIGITAL

 


10 Jahre GEBÄUDEDIGITAL

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“

Andreas Schneider,

CEO und Mitgründer von EnOcean

www.enocean.de

 

 

 

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.

Peter Kellendonk, 

1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V.

und Geschäftsführer Kellendonk Group

www.eebus.org

 

 

 

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.

 

Reiner Schanz,

Senior Projektleiter der eltefa

www.eltefa.de

 

 

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,

zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so!

Maria Hasselman,

Leiterin Brandmanagement Light + Building

www.light-building.de

 

Thematik: Allgemein
Ausgabe:
TeDo Verlag GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

10 Jahre GEBÄUDEDIGITAL

Gebäudetechnik im digitalen Zeitalter

Seit nunmehr zehn Jahren können Sie sich in der GEBÄUDEDIGITAL über alle Themen rund um die moderne Gebäude-, Haus- und Lichttechnik informieren. Von Anfang an war unsere Berichterstattung technologie-, gewerke- und branchenübergreifend ausgerichtet und fokussiert auf die intelligente Gebäudetechnik – dies ist unser Alleinstellungsmerkmal. Als Fachmagazin der ersten Stunde für intelligente Gebäudetechnik haben wir mittlerweile einen festen Platz in der Medienlandschaft gefunden und uns als führendes Medium in diesem Bereich etabliert.

Sowohl im Gewerbe als auch vermehrt in Haushalten beherrschen Digitalisierung, Vernetzung und Automatisierung das Geschehen. Wo vor zehn Jahren noch proprietäre Systeme den Markt bestimmten, sind heute Allianzen und Partnerschaften Trumpf. Umso wichtiger ist es, über den Tellerrand zu schauen und sich von gewohnten Denkweisen zu lösen. Zukünftig sind diejenigen erfolgreich, die offen gegenüber Veränderungen sind.

In solchen Zeiten ist es wichtig, ein verlässliches Informationsmedium zu haben. Ob Sie nun Systemintegrator, Elektroinstallateur, Planer oder Entwickler sind, bei uns bekommen Sie auch in den kommenden zehn Jahren die notwendigen Informationen, um in Zeiten des digitalen Wandels immer auf dem Laufenden zu bleiben. Als kompetente Kommunikationsplattform für intelligente Gebäudetechnik freuen wir uns, auch weiterhin für Sie aus dem Dschungel der Technologien und Lösungen die wichtigen Themen herauszufiltern, zu bewerten und richtig einzuordnen. Somit geben wir Ihnen Orientierung in einer sich stark veränderten Branche und Sie können sich auf Ihr Geschäft konzentrieren.

 

 

Henning Schulz,

Chefredakteur GEBÄUDEDIGITAL

 


10 Jahre GEBÄUDEDIGITAL

Herzlichen Glückwunsch!

„Die GEBÄUDEDIGITAL ist immer top-aktuell und innovativ und informiert ihre Leser stets zuverlässig über Lösungen und Trends rund um die Gebäudeautomation. Wir sind stolz darauf, von Beginn an mit unserer ersten Titelseite und Beiträgen über die batterielose Funksensorik dabei zu sein. Zum 10-jährigen Jubiläum wünschen wir dem gesamten Team der GEBÄUDEDIGITAL alles Gute!“

Andreas Schneider,

CEO und Mitgründer von EnOcean

www.enocean.de

 

 

 

Alles Gute zum 10-jährigen Bestehen!

GEBÄUDEDIGITAL beschäftigt sich praktisch seit der ersten Stunde mit der Vernetzung im Haus und hat sich so zu einem führenden Medium in diesem Bereich entwickelt – quer durch alle Gewerke, Technologien und Branchen. Ihr Magazin gibt dem vernetzten Haus eine übergreifende Stimme – deshalb ganz herzlichen Glückwunsch zum 10-jährigen Bestehen! Uns verbindet einiges, denn die EEBUS Initiative steht für eine gemeinsame Sprache über Energie – für vernetzte Heizungen, Haushaltsgeräte, Photovoltaik- und Speichersysteme ebenso wie für die E-Mobility-Technik und andere energieintensiven Anwendungen rund um das digitale Gebäude.

Peter Kellendonk, 

1. Vorsitzender des Vorstands der EEBus Initiative e.V.

und Geschäftsführer Kellendonk Group

www.eebus.org

 

 

 

Alles Gute von der Messe Stuttgart!

„Das Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen.“ (Henry Ford)

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Jahrzehnt erfolgreicher Werbe- und Kommunikationsarbeit. Ihre fachliche Begleitung als erfahrener Medienpartner hat auch zum Erfolg der eltefa seit dem Umzug in das neue Messegelände am Flughafen beigetragen – das sind genau zehn Jahre. Auch für die nächsten Jahre freuen wir uns auf eine gute und faire Zusammenarbeit und wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und eine treue Leserschaft.

 

Reiner Schanz,

Senior Projektleiter der eltefa

www.eltefa.de

 

 

Zum 10-jährigen Bestehen

Liebes GEBÄUDEDIGITAL-Team,

zum 10-jährigen Bestehen möchte ich im Namen des gesamten Light + Building Teams herzlich gratulieren! Seit einer Dekade berichten Sie bereits über alle Themen rund um Gebäude-, Haus- und Lichttechnik – das ist wirklich beachtlich! Auch die Light + Building feiert 2018 ihre 10. Ausgabe und blickt – ähnlich wie Sie – auf eine großartige Erfolgsstory zurück. Und es gibt noch mehr Überschneidungen: Gemeinsam greifen wir regelmäßig die Themen von morgen auf und sind Kommunikationsplattformen für die digitale Revolution im Gebäude. Wir freuen uns auch weiterhin auf eine tolle Zusammenarbeit mit Ihnen. Machen Sie weiter so!

Maria Hasselman,

Leiterin Brandmanagement Light + Building

www.light-building.de

 

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.

Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Ursprünglich für das Internet of Things (IoT) entwickelt, wird die Funktechnologie Lorawan – kurz für Long Range Wide Area Network – zunehmend auch von Städten, Kommunen, Liegenschaftsverwaltern und Energieversorgern vorangetrieben. Auch in Smart Cities spielt sie eine wichtige Rolle. Als Alternative zu anderen Funksystemen bietet sich Lorawan vor allem dort als leistungsstarke Lösung an, wo große Reichweiten und hohe Wirtschaftlichkeit wesentlich sind.

Bild: Softing IT Networks GmbH
Bild: Softing IT Networks GmbH
Durchblick im Taschenformat

Durchblick im Taschenformat

Nach der Zertifizierung ist vor der Inbetriebnahme: Moderne Highend-Verdrahtungstester erreichen heute ganz neue Möglichkeiten. Konnten frühere Geräte sich nur über Kupferanschlüsse mit einem aktiven Netzwerk verbinden, deckt die neueste Generation von Testern alle drei Medien (Kupfer-, Glasfaser und WLAN) zum Verbindungsaufbau und Testen der Konnektivität ab. Aber auch die PoE (Power-over-Ethernet)-Leistung einer Verbindung kann mit Geräten der neusten Generation getestet werden.

Bild: Faruk Pinjo
Bild: Faruk Pinjo
Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Mit einem zeitgemäßen Beleuchtungskonzept wirken Parkhäuser einladend und sicher. Darüber hinaus soll Beleuchtung bei möglichst geringem Stromverbrauch für komfortable Orientierung sorgen. Diese Aspekte hat Zumtobel im Rahmen eines Modernisierungsprojekts im Parkhaus des Gundeli-Parks in Basel vereint. Nachhaltigkeit war bei diesem Projekt das Credo – sowohl bei der Geschäftsbeziehung als auch bei der Installation.