27. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes.

Am 27. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes. Unter dem Motto ‚Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit‘ findet dieser jährlich am Tag der Zeitumstellung statt. Der Tag ist Teil der Kampagne K-Einbruch, die aus Partnern aus Versicherungswirtschaft, Industrieverbänden, Errichterfirmen und Polizei besteht. Neben dem Awareness-Tag liefert die Kampagne auch Tipps bezüglich technischer Präventionsmaßnahmen sowie Förderungsprogrammen für den Einbruchsschutz. Das Thema Sicherheit & Überwachung ist passend zum Beginn der dunklen Jahreszeit übrigens auch wieder Teil unserer kommenden Ausgabe 7, die am 12. November erscheinen wird.

Thematik: Allgemein
Ausgabe:
TeDo Verlag GmbH
www.tedo-verlag.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Am 27. Oktober ist Tag des Einbruchschutzes. Unter dem Motto ‚Eine Stunde mehr für mehr Sicherheit‘ findet dieser jährlich am Tag der Zeitumstellung statt. Der Tag ist Teil der Kampagne K-Einbruch, die aus Partnern aus Versicherungswirtschaft, Industrieverbänden, Errichterfirmen und Polizei besteht. Neben dem Awareness-Tag liefert die Kampagne auch Tipps bezüglich technischer Präventionsmaßnahmen sowie Förderungsprogrammen für den Einbruchsschutz. Das Thema Sicherheit & Überwachung ist passend zum Beginn der dunklen Jahreszeit übrigens auch wieder Teil unserer kommenden Ausgabe 7, die am 12. November erscheinen wird.

Bild: Erco GmbH, Fotografie: Sebastian Mayer
Bild: Erco GmbH, Fotografie: Sebastian Mayer
Ein neuer Ansatz für die Lichtplanung

Ein neuer Ansatz für die Lichtplanung

LEDs haben sich durchgesetzt und mittlerweile sind deren Effizienz und geringen Kosten für gute Lumenwerte selbstverständlich geworden. Allerdings haben die Verbesserungen durch die LEDs auch dazu geführt, dass sich in der Lichtplanung einige nachteilige Ansätze etabliert haben. Viele greifen zu flächendeckender Beleuchtung und nehmen sogar Streulicht in Kauf, weil sie meinen: LEDs sind so effizient. Wo Nachhaltigkeit zur Priorität geworden ist und die Energiekosten steigen, wird allerdings schnell klar, dass wir es uns nicht mehr leisten können, so zu handeln.