Türtechnik für hohe Hygieneansprüche

Children’s Memorial Health Institute Warschau

Türtechnik für hohe Hygieneansprüche

Das ‚Instytut Pomnik – Centrum Zdrowia Dziecka‘ oder Children’s Memorial Health Institute (CMHI) in Warschau ist eines der medizinisch führenden Kinderkrankenhäuser in Polen. Durch umfangreiche Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen ist es aktuell das größte Kinderklinikum in Polen. Die eingesetzte Technik muss hohen Hygieneansprüchen entsprechen und damit den Heilungsprozess der Patienten unterstützen. Mit Geze setzen die Verantwortlichen auf einen erfahrenen Partner für Tür- und Sicherheitslösungen.

Höchsten Hygieneansprüchen entspricht das Children's Memorial Health Institute Warschau durch Tür und Sicherheitslösungen von GEZE. (Bild: H. ?ukasz Janicki / Geze Polska)

(Bild: H. Łukasz Janicki / Geze Polska)

Von außen sieht man dem Children’s Memorial Health Institute seine über 40-jährige Geschichte an, innerhalb des Baus aus den 1970er Jahren treffen Mitarbeiter, Patienten und deren Besucher auf eines der modernsten Krankenhäuser Polens. Das Krankenhaus geht zurück auf eine Initiative der renommierten Autorin und Holocaust-Überlebenden Ewa Szelburg-Zarembina. 1965 regte sie an, mit einer Klinik für Kinder ein gemeinsames Zeichen für den Erhalt des Lebens und der Gesundheit zu setzen. 2015 wurde das CMHI umfangreich modernisiert und erweitert. Als Teil der Maßnahmen im Gesamtwert von 20Mio.? wurde der Operationsbereich auf zwölf OP-Säle und zwei weitere Intensivstationen erweitert. Der für die Ausrüstung zuständige Medizintechnik-Anbieter Climatic Company entschied sich für Geze als Partner für die Ausstattung und Gestaltung von insgesamt 64 automatischen Türsystemen.

Dichtschließende OP-Türen

Komplett berührungslos öffnen automatische Türen mit dem Radarmelder GC 306. (Bild: Geze GmbH)

Komplett berührungslos öffnen automatische Türen mit dem Radarmelder GC 306. (Bild: Geze GmbH)

OPs und Intensivstationen sind in Bezug auf Hygiene die sensibelsten Klinikbereiche. Hier müssen Türen schnell und zuverlässig barrierefrei öffnen und dicht schließen. Die großen und schweren Türflügel an den weit öffnenden Zugängen zum größten Hybrid-Operationssaal des CMHI wurden darum mit hermetisch-dichtschließenden automatischen Powerdrive HT-Schiebetürantriebssystemen ausgestattet. Sie bilden im letzten Abschnitt des Schließvorgangs eine hermetische Abdichtung mit dem umlaufenden Profil. Dafür sorgt das Zusammendrücken von Spezialdichtungen, die umlaufend am Türflügel angebracht sind. Die Powerdrive-Türsysteme sind auch in der Lage, große und bis 200kg schwere Schiebetürflügel zu bewegen. Dazu gehören die Spezialtüren im Röntgenbereich, wo eine zuverlässige Strahlenabschirmung gewährleistet sein muss.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

|
Ausgabe:
www.geze.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Sparkasse Reichenau
Bild: Sparkasse Reichenau
Keine halben Sachen

Keine halben Sachen

Nahtlose Einbindung von Tür- und Fenstertechnik Keine halben Sachen Bei der Konzeption und Umsetzung von Gebäudeleitsystemen wird das Gewerk Türen oft als nachrangig betrachtet und erst spät integriert. Das Augenmerk von Bauherren und Ausführenden liegt meist nicht...

Anzeige

Anzeige

Anzeige