AirKey sichert Welcome Werkstatt in Hamburg

Welcome AirKey-Cloud Interface

AirKey sichert Welcome Werkstatt in Hamburg

Die gemeinnützige Welcome Werkstatt ist die erste offene Stadtteilwerkstatt im Hamburger Osten. Die Werkstatt bietet Gästen und Vereinsmitgliedern Räumlichkeiten und Werkzeuge, um sich auch in der Großstadt kreativ und handwerklich auszuleben. Außerdem werden durch regelmäßige Veranstaltungen die Themen Handwerk und Nachhaltigkeit gezielt gefördert. Bei ihrem Zutrittssystem setzt die Werkstatt auf eine Cloud-Lösung von EVVA, die die Nutzer-Verwaltung vereinfacht.

 (Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

(Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

„Wir bieten unseren Gästen Raum, Werkzeuge und Rat beim Umsetzen von Handwerk- und Maker-Projekten. Bei uns kann man Möbel restaurieren, Lautsprecher bauen, Arbeitsplatten zusägen, nähen oder Löten lernen. In regelmäßigen Workshops und Veranstaltungen wie dem Repair Café versuchen wir außerdem Nachhaltigkeit in der Gesellschaft voranzubringen“, erklärt Moritz Stückler, Vereinsvorsitzender der Welcome Werkstatt.

Mit dem AirKey-Schließzylinder können die Zugangsmedien auch ohne separates Lese-/Schreibgerät erstellt werden. (Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

Mit dem AirKey-Schließzylinder können die Zugangsmedien auch ohne separates Lese-/Schreibgerät erstellt werden. (Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

Flexibilität durch abgesicherte Cloud-Lösung

Rund 40 Mitglieder müssen jederzeit in der Lage sein, das Vereinsheim in einer historischen Feuerwache zu betreten. Durch die steigende Popularität des Vereins ändert sich der Kreis der Zutrittsberechtigten sehr schnell. Um diese Anforderungen umzusetzen entschied sich der Verein für das flexible elektronische Zutrittssystem AirKey von EVVA. Mit der Cloud-Lösung können die Vorstände schnell und einfach neue Vereinsmitglieder eintragen und Berechtigungen erteilen oder aufheben. Zukünftig können solche Prozesse durch die Anbindung an eine Programmierschnittstelle einfach automatisiert werden. „Wir sind mit dem AirKey-System zufrieden. Die Bedienung ist leicht und Änderungen in den Berechtigungen sind in wenigen Sekunden erledigt.“, so Stückler.

Kostengünstige Lösung für den Verein

Bei der Aufnahme in den Verein können die neuen Mitglieder außerdem selbst entscheiden, ob sie lieber ihr Android- oder iOs-Smartphone oder ein separates, physisches Medium (Schlüsselanhänger oder Chipkarte) als Schlüssel verwenden möchten. Mit dem zugehörigen AirKey-Schließzylinder können die letztgenannten Zugangsmedien auch ohne separates Lese-/Schreibgerät erstellt werden. „Das ist die beste und kostengünstige Lösung im Interesse des Vereins“, freut sich Stückler.

|
Ausgabe:
EVVA Sicherheitstechnologie GmbH
www.evva.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Welcome AirKey-Cloud Interface

AirKey sichert Welcome Werkstatt in Hamburg

Die gemeinnützige Welcome Werkstatt ist die erste offene Stadtteilwerkstatt im Hamburger Osten. Die Werkstatt bietet Gästen und Vereinsmitgliedern Räumlichkeiten und Werkzeuge, um sich auch in der Großstadt kreativ und handwerklich auszuleben. Außerdem werden durch regelmäßige Veranstaltungen die Themen Handwerk und Nachhaltigkeit gezielt gefördert. Bei ihrem Zutrittssystem setzt die Werkstatt auf eine Cloud-Lösung von EVVA, die die Nutzer-Verwaltung vereinfacht.

 (Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

(Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

„Wir bieten unseren Gästen Raum, Werkzeuge und Rat beim Umsetzen von Handwerk- und Maker-Projekten. Bei uns kann man Möbel restaurieren, Lautsprecher bauen, Arbeitsplatten zusägen, nähen oder Löten lernen. In regelmäßigen Workshops und Veranstaltungen wie dem Repair Café versuchen wir außerdem Nachhaltigkeit in der Gesellschaft voranzubringen“, erklärt Moritz Stückler, Vereinsvorsitzender der Welcome Werkstatt.

Mit dem AirKey-Schließzylinder können die Zugangsmedien auch ohne separates Lese-/Schreibgerät erstellt werden. (Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

Mit dem AirKey-Schließzylinder können die Zugangsmedien auch ohne separates Lese-/Schreibgerät erstellt werden. (Bild: EVVA Sicherheitstechnologie GmbH)

Flexibilität durch abgesicherte Cloud-Lösung

Rund 40 Mitglieder müssen jederzeit in der Lage sein, das Vereinsheim in einer historischen Feuerwache zu betreten. Durch die steigende Popularität des Vereins ändert sich der Kreis der Zutrittsberechtigten sehr schnell. Um diese Anforderungen umzusetzen entschied sich der Verein für das flexible elektronische Zutrittssystem AirKey von EVVA. Mit der Cloud-Lösung können die Vorstände schnell und einfach neue Vereinsmitglieder eintragen und Berechtigungen erteilen oder aufheben. Zukünftig können solche Prozesse durch die Anbindung an eine Programmierschnittstelle einfach automatisiert werden. „Wir sind mit dem AirKey-System zufrieden. Die Bedienung ist leicht und Änderungen in den Berechtigungen sind in wenigen Sekunden erledigt.“, so Stückler.

Kostengünstige Lösung für den Verein

Bei der Aufnahme in den Verein können die neuen Mitglieder außerdem selbst entscheiden, ob sie lieber ihr Android- oder iOs-Smartphone oder ein separates, physisches Medium (Schlüsselanhänger oder Chipkarte) als Schlüssel verwenden möchten. Mit dem zugehörigen AirKey-Schließzylinder können die letztgenannten Zugangsmedien auch ohne separates Lese-/Schreibgerät erstellt werden. „Das ist die beste und kostengünstige Lösung im Interesse des Vereins“, freut sich Stückler.

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.

Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Ursprünglich für das Internet of Things (IoT) entwickelt, wird die Funktechnologie Lorawan – kurz für Long Range Wide Area Network – zunehmend auch von Städten, Kommunen, Liegenschaftsverwaltern und Energieversorgern vorangetrieben. Auch in Smart Cities spielt sie eine wichtige Rolle. Als Alternative zu anderen Funksystemen bietet sich Lorawan vor allem dort als leistungsstarke Lösung an, wo große Reichweiten und hohe Wirtschaftlichkeit wesentlich sind.

Bild: Softing IT Networks GmbH
Bild: Softing IT Networks GmbH
Durchblick im Taschenformat

Durchblick im Taschenformat

Nach der Zertifizierung ist vor der Inbetriebnahme: Moderne Highend-Verdrahtungstester erreichen heute ganz neue Möglichkeiten. Konnten frühere Geräte sich nur über Kupferanschlüsse mit einem aktiven Netzwerk verbinden, deckt die neueste Generation von Testern alle drei Medien (Kupfer-, Glasfaser und WLAN) zum Verbindungsaufbau und Testen der Konnektivität ab. Aber auch die PoE (Power-over-Ethernet)-Leistung einer Verbindung kann mit Geräten der neusten Generation getestet werden.

Bild: Faruk Pinjo
Bild: Faruk Pinjo
Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Mit einem zeitgemäßen Beleuchtungskonzept wirken Parkhäuser einladend und sicher. Darüber hinaus soll Beleuchtung bei möglichst geringem Stromverbrauch für komfortable Orientierung sorgen. Diese Aspekte hat Zumtobel im Rahmen eines Modernisierungsprojekts im Parkhaus des Gundeli-Parks in Basel vereint. Nachhaltigkeit war bei diesem Projekt das Credo – sowohl bei der Geschäftsbeziehung als auch bei der Installation.