UL verifiziert die Reinigungsqualität von Lüftungsanlagen

Die Reduktion von Bakterien und Allergenen ist messbar

UL verifiziert die Reinigungsqualität von Lüftungsanlagen

Nicht nur in der aktuellen Zeit, sondern bereits seit längerem suchen Endverbraucher verstärkt nach Produkten und Lösungen, die dazu beitragen, Gefahren durch Bakterien und Allergene zu reduzieren. Ein Bereich, den dies u.a. betrifft, sind Klima- und Lüftungsanlagen, die in Gebäuden eingesetzt werden.

Elena Finocchi ist seit 2018 bei UL, derzeit in der Rolle des Industry Marketing Manager in der Division HVAC/R & Water. Bevor sie zu UL kam, arbeitete sie 18 Jahre lang in der Geräteindustrie mit Schwerpunkt auf Produktentwicklung und Konformitätsbewertung. (Bild: UL)

Vor dem Hintergrund diverser Anfragen der Industrie, hat UL das Marketing Claim Verification Program for Bacterial Reduction entwickelt: Dieses Programm überprüft Marketingaussagen in Zusammenarbeit mit den Herstellern von Klima- oder Belüftungsanlagen im Hinblick auf die Effektivität der Bakterienreduktion und stellt Endverbrauchern eine unabhängige Beurteilung zur Verfügung. Wie dies funktioniert erklärt Elena Finocchi, Industry Marketing Manager HVAC/R & Water bei UL.

Saubere Luft

Insbesondere Hersteller von Klimaanlagen mit einer Selbstreinigungsfunktion können die Leistung zur Bakterienreduzierung für eine bestimmte Komponente der Klimaanlage (z.B. Kühlschlangen, Filter usw.) mit einer unabhängigen, wissenschaftlichen Prüfung verifizieren. Und damit die Endnutzer der Produkte entsprechend informieren. Verbraucher wollen vertrauenswürdige Informationen, die es ihnen ermöglichen, eine informierte Kaufentscheidung zu treffen. Dieses Verifizierungsprogramm bietet dem Endverbraucher den Vorteil, dass er ein Produkt mit einem unabhängigen, wissenschaftlich getesteten und bestätigten Leistungsniveau kaufen kann.

Verifikation stärkt Vertrauen

Dabei geht es nicht um die einfache Formel ‚pass or fail‘, in dem etwa Leistungsanforderungen für die Luftqualität festgelegt werden. Die Analyse erfolgt in dem die Bakterienzahl nach dem Abschluss des Reinigungsvorgangs gemessen und festgehalten wird. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen kann der Endverbraucher sich vor der Kaufentscheidung über das verliehene UL-Verifikationszeichen ein Bild von der Produktqualität machen. Zum anderen können die jeweiligen Hersteller anhand des darüber hinaus durch UL ausgestellten Prüfberichts mit dem Leistungsniveau ihres Produkts werben. Als unabhängige Organisation zu Prüfung und Zertifizierung der Sicherheit und Qualität von Produkten, ist UL auch dazu in der Lage Prüfprogramme für Prozesse, Systeme oder ganze Anlagen zu erstellen.

Factbox

  • Underwriters Laboratories (kurz UL) wurde 1894 gegründet und ist eine unabhängige Organisation, die Produkte hinsichtlich ihrer Sicherheit untersucht und zertifiziert
  • Getestete Produkte erhalten nach der Verifizierung ein UL-Prüfzeichen sowie einen zusammenfassenden Bericht.
  • das Prüfzeichen kann auf dem Produkt, in Marketingmaterial (Katalog, Infoblatt, Broschüre, Website o.Ä. verwendet werden

 

|
Ausgabe:
UL Underwriters Laboratories
germany.ul.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Die Reduktion von Bakterien und Allergenen ist messbar

UL verifiziert die Reinigungsqualität von Lüftungsanlagen

Nicht nur in der aktuellen Zeit, sondern bereits seit längerem suchen Endverbraucher verstärkt nach Produkten und Lösungen, die dazu beitragen, Gefahren durch Bakterien und Allergene zu reduzieren. Ein Bereich, den dies u.a. betrifft, sind Klima- und Lüftungsanlagen, die in Gebäuden eingesetzt werden.

Elena Finocchi ist seit 2018 bei UL, derzeit in der Rolle des Industry Marketing Manager in der Division HVAC/R & Water. Bevor sie zu UL kam, arbeitete sie 18 Jahre lang in der Geräteindustrie mit Schwerpunkt auf Produktentwicklung und Konformitätsbewertung. (Bild: UL)

Vor dem Hintergrund diverser Anfragen der Industrie, hat UL das Marketing Claim Verification Program for Bacterial Reduction entwickelt: Dieses Programm überprüft Marketingaussagen in Zusammenarbeit mit den Herstellern von Klima- oder Belüftungsanlagen im Hinblick auf die Effektivität der Bakterienreduktion und stellt Endverbrauchern eine unabhängige Beurteilung zur Verfügung. Wie dies funktioniert erklärt Elena Finocchi, Industry Marketing Manager HVAC/R & Water bei UL.

Saubere Luft

Insbesondere Hersteller von Klimaanlagen mit einer Selbstreinigungsfunktion können die Leistung zur Bakterienreduzierung für eine bestimmte Komponente der Klimaanlage (z.B. Kühlschlangen, Filter usw.) mit einer unabhängigen, wissenschaftlichen Prüfung verifizieren. Und damit die Endnutzer der Produkte entsprechend informieren. Verbraucher wollen vertrauenswürdige Informationen, die es ihnen ermöglichen, eine informierte Kaufentscheidung zu treffen. Dieses Verifizierungsprogramm bietet dem Endverbraucher den Vorteil, dass er ein Produkt mit einem unabhängigen, wissenschaftlich getesteten und bestätigten Leistungsniveau kaufen kann.

Verifikation stärkt Vertrauen

Dabei geht es nicht um die einfache Formel ‚pass or fail‘, in dem etwa Leistungsanforderungen für die Luftqualität festgelegt werden. Die Analyse erfolgt in dem die Bakterienzahl nach dem Abschluss des Reinigungsvorgangs gemessen und festgehalten wird. Dies hat zwei Vorteile: Zum einen kann der Endverbraucher sich vor der Kaufentscheidung über das verliehene UL-Verifikationszeichen ein Bild von der Produktqualität machen. Zum anderen können die jeweiligen Hersteller anhand des darüber hinaus durch UL ausgestellten Prüfberichts mit dem Leistungsniveau ihres Produkts werben. Als unabhängige Organisation zu Prüfung und Zertifizierung der Sicherheit und Qualität von Produkten, ist UL auch dazu in der Lage Prüfprogramme für Prozesse, Systeme oder ganze Anlagen zu erstellen.

Factbox

  • Underwriters Laboratories (kurz UL) wurde 1894 gegründet und ist eine unabhängige Organisation, die Produkte hinsichtlich ihrer Sicherheit untersucht und zertifiziert
  • Getestete Produkte erhalten nach der Verifizierung ein UL-Prüfzeichen sowie einen zusammenfassenden Bericht.
  • das Prüfzeichen kann auf dem Produkt, in Marketingmaterial (Katalog, Infoblatt, Broschüre, Website o.Ä. verwendet werden

 

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.

Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Bild: ©Blue Planet Studio/stock.adobe.com
Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Long Range Wide Area Network für Smart Cities

Ursprünglich für das Internet of Things (IoT) entwickelt, wird die Funktechnologie Lorawan – kurz für Long Range Wide Area Network – zunehmend auch von Städten, Kommunen, Liegenschaftsverwaltern und Energieversorgern vorangetrieben. Auch in Smart Cities spielt sie eine wichtige Rolle. Als Alternative zu anderen Funksystemen bietet sich Lorawan vor allem dort als leistungsstarke Lösung an, wo große Reichweiten und hohe Wirtschaftlichkeit wesentlich sind.

Bild: Softing IT Networks GmbH
Bild: Softing IT Networks GmbH
Durchblick im Taschenformat

Durchblick im Taschenformat

Nach der Zertifizierung ist vor der Inbetriebnahme: Moderne Highend-Verdrahtungstester erreichen heute ganz neue Möglichkeiten. Konnten frühere Geräte sich nur über Kupferanschlüsse mit einem aktiven Netzwerk verbinden, deckt die neueste Generation von Testern alle drei Medien (Kupfer-, Glasfaser und WLAN) zum Verbindungsaufbau und Testen der Konnektivität ab. Aber auch die PoE (Power-over-Ethernet)-Leistung einer Verbindung kann mit Geräten der neusten Generation getestet werden.

Bild: Faruk Pinjo
Bild: Faruk Pinjo
Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Effiziente Beleuchtung für mehr Sicherheit

Mit einem zeitgemäßen Beleuchtungskonzept wirken Parkhäuser einladend und sicher. Darüber hinaus soll Beleuchtung bei möglichst geringem Stromverbrauch für komfortable Orientierung sorgen. Diese Aspekte hat Zumtobel im Rahmen eines Modernisierungsprojekts im Parkhaus des Gundeli-Parks in Basel vereint. Nachhaltigkeit war bei diesem Projekt das Credo – sowohl bei der Geschäftsbeziehung als auch bei der Installation.