Whitepaper ‚Sicherheits- und Hygienekonzepte für Unternehmen‘

Mitarbeiter- und Unternehmensschutz

Whitepaper ‚Sicherheits- und Hygienekonzepte für Unternehmen‘

Vor und nach Corona – für einen Großteil der deutschen Betriebe gilt seit dem Frühjahr 2020 eine neue Zeitrechnung. Der Arbeitsalltag vieler Mitarbeiterwurde genauso auf den Kopf gestellt wie die internen Arbeits- und Produktionsprozesse.

Bild: Wanzl Metallwarenfabrik GmbH

Um dies künftig zu vermeiden, ist ein umfassendes und flexibel anwendbares Hygiene-und Sicherheitskonzept für Betriebe unumgänglich. Zur Unterstützung von Unternehmen hat Wanzl daher als Hersteller von Zutritts-und Sicherheitslösungen ein Whitepaper konzipiert – es dient als Praxisleitfaden für die Entwicklung eines individuellen Krisenplanes. Oberstes Ziel: die Vereinbarung von Mitarbeiter- und Unternehmensschutz. Es ist eine Gratwanderung, den drohenden Umsatzausfall zu minimieren und gleichzeitig den Schutz und die Sicherheit der Mitarbeiter zu maximieren. Richtlinien für Mitarbeiterschutz sind im Arbeitsschutzgesetz der Bundesregierung vorgegeben, aber nicht allgemeingültig anwendbar. Um festzustellen, wie Vorgaben zur Infektionsprävention im Betrieb individuell umzusetzen sind, ist eine grundlegende Fallanalyse der Unternehmensstruktur notwendig: Interne Prozesse, Eigenheiten der Büro- und Gebäudearchitektur sowie die Einbindung in wirtschaftliche Versorgungsketten müssen identifiziert werden. Ausschlaggebend für die Wahl der passenden Vorgehensweise ist auch die Übertragungsart der Krankheit. Im Falle von Covid-19, das hauptsächlich durch die Tröpfcheninfektion über Mund, Nase oder die Hände übertragen wird, hat sich das AHA-Konzept bewährt. Abstand, Hygiene und Alltagsmasken können präventiv Infektionen vorbeugen und Infektionsketten durchbrechen. Um ein entsprechendes Verhalten im Betrieb durchzusetzen, bedarf es neben einer klaren Kommunikation zielgerichtete, infrastrukturelle Maßnahmen. Wie diese aussehen können, zeigt Wanzl selbst an seinen Firmenstandorten in Deutschland. Das Unternehmen entwickelte dafür die eigenen Access-Lösungen für einen effektiven Infektionsschutzweiter. Diese infrastrukturellen Prozess-und Produktoptimierungen waren ein zentraler Baustein im ganzheitlichen Sicherheits- und Hygienekonzept des Unternehmens.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
Wanzl Metallwarenfabrik GmbH
www.wanzl-zutrittskontrollen.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Bild: Schnabl Stecktechnik GmbH
Befestigungslösungen steigern Effizienz

Befestigungslösungen steigern Effizienz

Für Großbaustellen müssen Monate – manchmal auch Jahre – für die Verlegung aller Installationen eingeplant werden: Die Ressourcen müssen ausreichend, aber möglichst optimal eingeplant werden, Materialien bestellt und alle Eventualitäten berücksichtigt werden. Und sind dann endlich alle Leitungen verlegt, gibt es oftmals doch noch Änderungen. Eine nicht nur ärgerliche, sondern vor allem zeitintensive Situation für Elektrohandwerksbetriebe, die besonders bei komplexen Installationen in Smart Buildings häufig vorkommt.

Anzeige

Anzeige

Anzeige