Schrittweise zu neuer Leittechnik und neuen GA-Anlagen

Schrittweise zu neuer Leittechnik und neuen GA-Anlagen

OAS versorgt TU Kaiserslautern mit AMEV-zertifizierten GA-Komponenten

Digital und offen werden die neuen Gebäudeautomationssysteme in der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Die Komponenten und die Systemintegration liefern die OAS Open AutomationSystems und die PGA Gesellschaft für Prozess- und Gebäudeautomatisierungstechnik.

Bild: OAS Open AutomationSystems GmbH

Bild: OAS Open AutomationSystems GmbH

Die Verwendung AMEV-zertifizierter Tridium-BACnet-Controller der neuesten Generation sichert den Anschluss an die digitale Zukunft. Auftraggeber ist der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB), Immobilien- und Baudienstleister des staatlichen Hochbaus in Rheinland-Pfalz. An die Gebäudeautomation stellt er als AMEV-Mitglied, dem Arbeitskreis Maschinen- und Elektrotechnik staatlicher und kommunaler Verwaltungen, hohe Anforderungen. AMEV hat für BACnet-fähige GA-Komponenten eine anerkannte Zertifizierung entwickelt. OAS als Tridium-Distributor versorgt die PGA mit dem Tridium-BACnet-Controller JACE-8000. Die Geräte aus dem modularen Niagara-Programm sind mit AMEV-Testat und BTL-Zertifikat ausgestattet. Die Kombination von modularen Komponenten aus dem OAS-Baukasten, den PGA einsetzt, und die lösungsorientierte Integrationsberatung durch die PGA sichert den Universitätsgebäuden den Anschluss an die offene Systemzukunft.

Einen Mehrwert für die TGA-Verantwortlichen bietet OAS außerdem mit dem online-gestützten Konfigurator auf ihrer neuen Website. Das Tool begleitet die Verantwortlichen bei ihren Systemlösungen über die gesamte Projektlaufzeit – von der Planung und dem Anwendungsdesign bis hin zum Engineering mit integriertem System-Hosting. Nach kurzer Anmeldung als System-Partner oder TGA-Fachplaner ist das Tool auf der Unternehmenswebseite kostenlos verfügbar.

Thematik: News
| News
Ausgabe:
www.openautomationsystems.store

Das könnte Sie auch Interessieren