Gebäudeautomatisierung

Gebäudeautomatisierung

Triple-Win mit XAMControl

Der Automatisierungsgrad moderner Gebäude hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Zentrale Leittechnik, flexible Raumkonzepte und eine Vielzahl unterschiedlicher Energiequellen stellen heute neue Anforderungen an die Gebäudeautomatisierung. Dennoch oder gerade deshalb hat sich das Spannungsfeld zwischen Errichter, Betreiber und Anwender verstärkt.
Die Ansprüche von Errichter, Betreiber und Anwender an ein Gebäude sind oftmals recht unterschiedlich: So wünscht sich der Anwender vor allem Komfort, der Betreiber möglichst einwandfreien Betrieb und niedrige laufende Kosten und der Investor eine hohe Rendite bei möglichst geringen Investitionskosten. Dem gegenüber stehen die Aufgabenstellungen im laufenden Betrieb, eine möglichst schnelle, fehlerfreie Inbetriebnahme und die Forderung nach einfacher, intuitiver Bedienung. Evon hat mit XAMControl ein Produkt entwickelt, das hilft diesen Spagat zu schaffen. Einerseits mit neuester Softwaretechnologie, die für schnelle, effiziente Inbetriebnahme und einfache Bedienung im laufenden Betrieb sorgt. Andererseits mit weitreichenden Optimierungstools für hohen Komfort bei minimierten Kosten und maximaler Flexibilität. Hier die Vorteile kurz gefasst:

Errichter, Investor:

  • • Schnelle und effiziente Applikationsentwicklung durch Objektorientierung, umfangreiche Bibliotheken, Instanzierung usw.
  • • Standardprotokolle/Schnittstellen zur Einbindung von Drittsystemen (Zutritt, Video,…)
  • • Rasche Inbetriebnahme durch Parametrierung und ein lückenloses Anlagenbuch.

Betreiber, laufende Kosten:

  • • Volle Unterstützung von flexiblen Raumkonzepten: Großflächen können in beliebiger Kombination in Teilbereiche zusammengefasst werden, welche dann in XAMControl per Drag & Drop als ein Raum definiert werden
  • • Vollständige Datenerfassung, Trending und umfangreiches Reporting
  • • Modernstes Alarmsystem via SMS oder E-Mail
  • • XAMControl erfüllt im Bereich Datenerfassung, Verwaltung und Auswertung alle Anforderungen an ein modernes Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Thematik: Allgemein
|
Ausgabe:
evon GmbH
www.evon-automation.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Gebäudeautomatisierung

Triple-Win mit XAMControl

Der Automatisierungsgrad moderner Gebäude hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Zentrale Leittechnik, flexible Raumkonzepte und eine Vielzahl unterschiedlicher Energiequellen stellen heute neue Anforderungen an die Gebäudeautomatisierung. Dennoch oder gerade deshalb hat sich das Spannungsfeld zwischen Errichter, Betreiber und Anwender verstärkt.
Die Ansprüche von Errichter, Betreiber und Anwender an ein Gebäude sind oftmals recht unterschiedlich: So wünscht sich der Anwender vor allem Komfort, der Betreiber möglichst einwandfreien Betrieb und niedrige laufende Kosten und der Investor eine hohe Rendite bei möglichst geringen Investitionskosten. Dem gegenüber stehen die Aufgabenstellungen im laufenden Betrieb, eine möglichst schnelle, fehlerfreie Inbetriebnahme und die Forderung nach einfacher, intuitiver Bedienung. Evon hat mit XAMControl ein Produkt entwickelt, das hilft diesen Spagat zu schaffen. Einerseits mit neuester Softwaretechnologie, die für schnelle, effiziente Inbetriebnahme und einfache Bedienung im laufenden Betrieb sorgt. Andererseits mit weitreichenden Optimierungstools für hohen Komfort bei minimierten Kosten und maximaler Flexibilität. Hier die Vorteile kurz gefasst:

Errichter, Investor:

  • • Schnelle und effiziente Applikationsentwicklung durch Objektorientierung, umfangreiche Bibliotheken, Instanzierung usw.
  • • Standardprotokolle/Schnittstellen zur Einbindung von Drittsystemen (Zutritt, Video,…)
  • • Rasche Inbetriebnahme durch Parametrierung und ein lückenloses Anlagenbuch.

Betreiber, laufende Kosten:

  • • Volle Unterstützung von flexiblen Raumkonzepten: Großflächen können in beliebiger Kombination in Teilbereiche zusammengefasst werden, welche dann in XAMControl per Drag & Drop als ein Raum definiert werden
  • • Vollständige Datenerfassung, Trending und umfangreiches Reporting
  • • Modernstes Alarmsystem via SMS oder E-Mail
  • • XAMControl erfüllt im Bereich Datenerfassung, Verwaltung und Auswertung alle Anforderungen an ein modernes Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Bild: OBO Bettermann Vertrieb Deutschland
Auf der sicheren Seite

Auf der sicheren Seite

Eine steigende Zahl von Schadensfällen macht die Notwendigkeit von Überspannungsschutzmaßnahmen in Niederspannungsanlagen deutlich. Schäden durch Überspannungen entstehen nicht nur durch direkte Blitzeinschläge. Häufiger sind Schäden an elektronischen Geräten und Anlagen, die durch Überspannungen aufgrund von Blitzeinschlägen in einem Radius von bis zu zwei Kilometern Entfernung entstehen, die Ursache. Um Schäden durch Überspannungen vorzubeugen, ist gemäß VDE 0100-443 in allen neuen oder erweiterten Gebäuden sowie bei allen Elektroinstallationen seit 2016 Überspannungsschutz Pflicht.

Bild: Fluke Deutschland GmbH
Bild: Fluke Deutschland GmbH
Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Messung der Netzqualität bei Solaranlagen

Der Markt für erneuerbare Energien wächst rasant und stellt neue Herausforderungen an qualifizierte Techniker, die die Solaranlagen und Windparks der Zukunft in Betrieb nehmen und warten sollen. Mark Bakker, Field Application Engineer bei Fluke, geht auf die Bedeutung der Netzqualitätsmessung für Solaranlagen näher ein und erklärt die Fallstricke und korrekten Herangehensweisen im Interview.

Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Bild: ABB Stotz-Kontakt GmbH
Premiere für Cylon

Premiere für Cylon

Bauer Elektroanlagen realisiert über alle elektrotechnischen Leistungsbereiche hinweg Anlagentechnik aus einer Hand. Das Unternehmen demonstriert an seiner Berliner Niederlassung, was mit moderner Gebäudeautomation heute alles möglich ist: Der Neubau auf dem Firmengelände im Stadtteil Adlershof ist energieautark konzipiert und speist überschüssigen Photovoltaikstrom automatisch in Ladesäulen für Elektrofahrzeuge ein. Sämtliche Steuerungssysteme basieren auf offenen Standards zur intelligenten Gebäudevernetzung. Als technologisches Novum sorgen dabei erstmals Lösungen von ABB Cylon.

Bild: Gifas Electric GmbH
Bild: Gifas Electric GmbH
Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Beleuchteter LED-Handlauf für mehr Sicherheit

Für die Modernisierung einer Notfalltreppe im Außenbereich eines Gebäudes der Universität Trier wurde eine effiziente und redundante Lichtlösung gesucht, die alle Normen für Treppen im öffentlichen Bereich gemäß DIN EN12464-1 und DGUV Information 208-055 erfüllt. Die Wahl fiel auf das modulare Handlaufsystem LaneLED Inox48 von Gifas, das den Anforderungen an Lichtleistung, Design und Sicherheit gerecht wurde.