BDH: Neuer Präsident

BDH: Neuer Präsident

Die Mitgliederversammlung des Bundesindustrieverbandes Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.V hat Manfred Greis (Viessmann) zu ihrem neuen Präsidenten gewählt. Greis folgt Klaus Jesse nach, der dem BDH als Präsident satzungsgemäß maximal sechs Jahre vorstand. Als Vize-Präsident wählte die Mitgliederversammlung Uwe Glock (Bosch Thermotechnik). Als Beisitzer wurden Bernhard Steppe (Wolf) als Nachfolger von Herrn Alfred Gaffal (Wolf) und Klaus Jesse (Vaillant) als Nachfolger von Uwe Glock nachgewählt. Ferner folgt Johannes Kaindlstorfer (Schiedel) Herrn Görges (Schiedel) nach. In seiner Antrittsrede dankte Manfred Greis Klaus Jesse für seinen langjährigen und intensiven Einsatz für die Spitzenorganisation der deutschen Heizungsindustrie. Der bisherige Kurs des BDH werde laut Greis auch künftig in enger Zusammenarbeit mit dem Vorstand, der Geschäftsführung und den Mitgliedern beibehalten, so Greis. Im Bild: von links nach rechts: Ex-Präsident Klaus Jesse, BDH-Präsident Manfred Greis, BDH-Hauptgeschäftsführer Andreas Lücke und Vize-Präsident Uwe Glock.

Thematik: Allgemein | News
|
Ausgabe:
Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie-
www.bdh-koeln.de

Das könnte Sie auch Interessieren