Software aus Bad Reichenhall

Software aus Bad Reichenhall

Validierung – der
Schlüssel zum Erfolg

Gründer und Geschäftsführer der Ziemer GmbH – Horst Schönfelder – hat ein Mehrfamilienhaus Baujahr 1900 erworben, mit dem Ziel, daraus ein intelligentes Wohnhaus zu erstellen. Zum Anlass des 60-jährigen Jubiläums der Ziemer-Unternehmen Ziemer Elektrotechnik & EDV-Systeme (40 Jahre) und Ziemer GmbH Elektrotechnik & Softwareentwicklung (20 Jahre) wurde das fertige Objekt vorgestellt.

Visualisierung Wohnräume (Bild: ZIEMER GmbH)

Visualisierung Wohnräume (Bild: ZIEMER GmbH)


Horst Schönfelder: „Man spricht ja spaßeshalber immer von der ‚Bananen-Software – sie reift beim Kunden‘. Ziemer hat es sich immer zur Aufgabe gemacht, diesen Reifeprozess so hoch wie möglich anzusetzen. Sehr hohe Ziele erfordern sehr hohe Leistungen, aber am Ende zählt das Ergebnis und dieses Ergebnis wird in der Validierung (Praxistest) überwacht. Das hat Ziemerprodukte immer ausgezeichnet – aus der Praxis für die Praxis entwickelt und getestet.“ Horst Schönfelder, selbst Elektromeister und zertifizierter QM-Auditor, war es immer ein persönliches Anliegen mit den SCC-Softwareprodukten (SCC-CAD, SCC-Calc, SCC-Control) seine Kollegen zu begeistern und als Lösungspartner für die Elektrobranche die Durchgängigkeit innerhalb der Praxis zu garantieren. Dazu wurde das Objekt geschaffen, um dies auch in der Zukunft weiter sicherstellen zu können.

Vernetztes intelligentes Mehrfamilienhaus

Das Validierungsprojekt ist ein vollständig vernetztes intelligentes Mehrfamilienhaus, welches über einen Standard-PC überwacht, visualisiert und gesteuert wird. Die Anlage wurde projektverantwortlich von der Firma Ziemer Elektrotechnik & EDV-Systeme ausgeführt. Der Auftrag umfasste alle Planungs- und Projektierungsarbeiten mit Angebotserstellung, Projektausführung, Projektmanagement, Projektcontrolling, Dokumentation und Übergabe an den Auftraggeber. Mit diesem Projekt wollte der Unternehmer Horst Schönfelder als zahlender Privatkunde die Leistungsfähigkeit seiner Unternehmen testen und erleben. Herr Schönfelder war es auch sehr wichtig die Leistungsfähigkeit seines Elektrounternehmens hervorzuheben, um die Einzigartigkeit der *Entwicklungs-Validierung der Softwareprodukte nach DIN ISO 9001:2008 im eigenen Unternehmen mit den Vorteilen für den Endkunden zu unterstreichen (*Entwicklungs-Validierung gefordert durch Qualitätsmanagement DIN ISO 9001:2008 (7.3.6) ).

Die Anforderungen im Einzelnen:

  • • Wärmeerzeugung ohne Gas und Öl
  • • Einzelraumregelung Heizung
  • • Effektive Energieeinsparung (Licht, Heizung)
  • • Elektrische Rollläden und Markisen
  • • Nutzung von vorhandenen IT Geräten wie PC, iPAD, Smartphone
  • • Weltweiter Zugriff auf die Anlage über das Internet
  • • Bedienung aller Herstellerkomponenten zentral über eine Oberfläche
  • • Multimediazentrale vernetzt im Haus mit Internetverbindung und WLAN
  • • Sprechanlage und Telefonanlage kombiniert vernetzt (IP)
  • • TV mit Kabel oder SAT (optional)
  • • Berücksichtigung für das Alter (Best Ager)

Umsetzung der Anforderungen

Als Basis wurde eine Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Wärmeerzeugung eingesetzt. Dazu legten Techniker der Firma Ziemer bei der Herstellerfirma die notwendigen Kurse bis zur Zertifizierung ab. Die neuen Techniken (IP/KNX) wurde mit den handelsüblichen Herstellern sinnvoll als Lösung eingesetzt. Das Herzstück ist die Visualisierung der kompletten Anlage mit einer internen sowie weltweiten Erreichbarkeit der elektrischen Anlage mit allen gängigen mobilen Endgeräten wie Notebook, iPad, iPhone, Betriebssystem unabhängig. Hervorzuheben ist besonders die Möglichkeit der Auswertung des Energieverbrauches in Verbindung mit allen messbaren Größen wie: Außentemperatur, Sonnenstand, Lichtverhältnisse usw. Bei der Umsetzung wurden die festgelegten Prozesse gem. DIN ISO 9001:2008 angewendet. Die Durchführung wurde dadurch deutlich vereinfacht, was sich auch in der Begleitkalkulation und in der Abrechnung spürbar positiv auswirkte. Die Anlage wurde umfangreich dokumentiert und an den Kunden übergeben. Die Ziele wurden alle erreicht und die noch notwendigen Änderungen in der Software angepasst.

Demonstrations-, Ausbildungs- und Testobjekt

Das besondere an diesem Objekt: es ist vermietet und die Anlage wird im Alltag getestet. Besonders die Möglichkeiten der Visualisierung, wie das mobile Ein-/Ausschalten der Beleuchtung, das Einstellen von Lichtszenen, die Steuerung der Rollläden und Raumtemperatur, u.v.m. werden von den Mietern besonders geschätzt. Das Mehrfamilienhaus wird auch als Demonstrations-, Ausbildungs- und Testobjekt mit eigenen Präsentationsraum für die Ausbildung von Fachleuten im Bereich der Gebäudeautomation genutzt.

Größte Entwicklungs-Validierung einer Softwarelösung

Nach Endabrechnung der kompletten Kosten hat der Mehrwert für ‚intelligentes Wohnen‘ einen zusätzlichen Kostenblock von ca. 8% ausgemacht. Besonders stolz ist die Mannschaft der Firma Ziemer die größte *Entwicklungs-Validierung einer Softwarelösung im Bereich Gebäudetechnik erfolgreich durchgeführt zu haben. Dies wurde auch vom Vertreter der Dekra Certification GmbH direkt vor Ort mit Erstaunen gewürdigt.

ZIEMER GmbH
www.ziemer.de

Das könnte Sie auch Interessieren